Postfahrzeuge 
und Kurierfahrzeuge

Die Vorteile des vR3 liegen auf der Hand: Dreiräder sind ähnlich handlich wie Roller, verfügen aber über einen engeren Wendekreis, über eine höhere Sicherheit und vorallem über mehr Transportkapazität. Die operationellen Kosten liegen deutlich tiefer als bei herkömmlichen Transportfahrzeugen. Durch seine Modularität lässt sich der vR3 auf die jeweiligen Transport-Güter abstimmen, wodurch ein Maximum an Effizienz gewonnen wird. Der vR3 eignet sich vor allem für den Transport von Briefen und Paketen, von Lebensmitteln (Pizza, Sushi, etc.) von Medikamenten und Blumen. Nicht zu vergessen ist der Einsatz mit dem Anhänger vRcarry.

Hier gehts zu den allgemeinen Infos des vR3.

Beispiele realisierter Lösungen im Bereich Zustellfahrzeuge

Homedelivery mit vR3 - Nicht nur für Pizzakuriere

Im Gegensatz zu herkömmlichen Rollern verfügt der vR3 über deutlich mehr Kapazität, und das ohne die Wendigkeit im Stadtverkehr zu verlieren. Wir haben für den vR3 eine Lösung mit zwei Behältern realisiert, bei welcher die Gesamtbreite des Fahrzeugs nur 80cm ist und mit welcher trotzdem zwei grosse Standard-Terhmoboxen transportiert werden können.

Spezialaufbau für die Schweizer Post

Die Schweizer Post verwendet für die Zustellung spezielle Behältnisse, welche bereits in den Verteilzentren vorsortiert werden. Um den Anforderungen dieser Behältnisse (Grösse und Ausrichtung) und der geforderten Menge gerecht zu werden realiserte vRbikes einen entsprechenden Spezialbehälter.

Der Behälter verfügt über ein Hauptfach in welchem zwei Boxen mit stehenden C4-Couverts transportiert werden können. Auf dem Behälter finden nochmals zwei weitere Boxen Platz. Ausserdem verfügt der Behälter über ein Dokumentenfach, in welchem zum Beispiel eingeschriebene Sendungen transportiert werden können. Sowohl der Behälter wie auch das Dokumentenfach lassen sich mit dem gleichen Schlüssel abschliessen.